Enquire

Checkin
Checkout
Persons
Notes
Name
Email
Phone #
Captcha
(type the code 31696)

Castelbuono

Der Name Castelbuono beruht auf der Tatsache, dass die heutige Stadt sich rund um die Burg, die Francesco I di Ventimiglia im Jahre 1316 erbaute, entwickelte.
Ursprünglich wurde das Gebiet von den Sikanen bewohnt.
Die Byzantiner gründeten das Städtchen YPSEGRO, das in der Normannenzeit Besitztum der Grafen von Geraci wurde.
Gebietsmerkmale sind die zahlreichen Mannabäume, mit deren Ernte noch heute gehandelt wird.

Sehenswertes:
DIE MITTELALTERLICHE BURG des 14. Jhdt. Beachtlich ist die Kapelle St. Anna (Reliquien der Heiligen Anna, Schutzpatronin der Stadt) mit reichen Stuckverzierungen des Serpotta.
DAS STADTMUSEUM mit archäologischen Fundstücken, Pflanzen, Insekten und Fossilien des Landes.
DIE ALTE MUTTERKIRCHE, der Maria Santissima Assunta gewidmet, wurde Mitte des 14. Jhdt. auf einem älteren Bauwerk gebaut (sehr interessant ist das Polyptychom aus dem Jahre 1520, das den Hochaltar überragt).
DIE NEUE MUTTERKIRCHE aus dem 17. Jhdt. mit barockem Altären, Fresken und Stuckarbeiten.
DIE KIRCHE SAN FRANCESCO besitzt eine Grabkapelle der Ventimiglia und ein gotisches Portal.
Im geschichtlichen und wissenschaftlichen MUSEUM FRANCESCO MINÁ PALUMBO werden Mineralien, Fossilen, einbalsamierte Tiere sowie mehr als 500 kolorierte Tafeln, die Pflanzen und Vogelarten darstellen, aufbewahrt.
 


Choose your language: English · Italiano · Deutsch · Franšais
About: Die Unterbringung · Aktivitńten · Der Weg zu uns · Unsere Kontaktadresse
Around: Cefal¨ · Parco delle Madonie · Castelbuono · AusflŘge
Rates and offers: Tarife · Lastminute
Photo: Innenraeume · Aussengelaende
Guestbook: Herzlichen Dank